WELWÄRTS nach Indien

Freie Plätze sind noch da!

Umweltschutz in  Coimbatore, Indien

Projekt

Siruthuli bedeutet  kleines Tröpfchen und ist eine Nichtregierungsorganisation (NGO) aus dem Jahr 2003 und beschäftigt sich mit der Erwachsenen- und Jugendbildung.  Die Arbeit von Siruthuli konzentriert sich im Wesentlichen auf  den Schutz von Wasserressourcen, Wiederaufforstungsmaßnahmen,  und Abfallmanagement.  Die NGO legt dabei einen Schwerpunkt auf der Wiederherstellung des Fluss Noyyal und seinen natürlichen Lebensraum. Es wird versucht, die lokalen Ressourcen durch Innovation und Bewusstsein zu bewahren. Dabei implementieren sie Projekte, arbeiten mit Schülerinnen und Schülern sowie Universitäten, so organisieren sie entsprechende Workshops und nachhaltige Aktionen.

Unser Partner vor Ort
New Beginnings Charitable Trust

Die Organisation wurde von vier Sozialarbeiter_innen gegründet, die seit 10 Jahren in dem Feld aktiv waren. Sie sahen die Notwendigkeit einer Vernetzung und Professionalisierung der Sozialen Arbeit in Indien und so entstand dieses Netzwerk von Organisationen und Projekten, die sich für benachteiligte Menschen in Indien engagieren. NewBeginnings unterstützt die Projekte durch Beratung, Schulungen und die Möglichkeit des Erfahrungsaustausches. Vor Ort arbeitet NewBeginnings mit den lokalen Partnern eng zusammen und betreut internationale Freiwillige, die hier tätig sind.

 

Tätigkeitsbereiche der Freiwilligen:

Die Freiwilligen sollen im Bereich der Umweltbildung tätig werden und sollen dabei sowohl für Kinder und Jugendliche praxisnahe Angebote vorbereiten als auch eigene Aktionen durchführen. Weitere Aufgabenbereiche sind z.B. das Erstellen von Präsentationen in diesem Rahmen, Büroarbeiten und Vor-Ort-Besuche in den Schutzzonen. Aber auch die Mitarbeit bei Informations-kampagnen im Rahmen der Aufforstungsprogramme und des Wassermanagements stehen ganz oben auf der Agenda.

 Anforderungen an die Freiwilligen:

  • gute Englischkenntnisse
  • Erfahrung in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen
  • Offenheit gegenüber einer anderen Kultur und Lebensweise
  • Akzeptanz einfacher Lebensverhältnisse
  • hohes Maß an Flexibilität und Eigeninitiative
  • Bereitschaft zur Teilnahme am pädagogischen Begleitprogramm (25 Seminartage)
  • deutsche Staatsbürgerschaft oder ein entsprechendes Aufenthaltsrecht
  • Alter: 18 bis 28 Jahre

Infos zur Bewerbung

ZUM NACHLESEN – was Freiwillige erlebt haben

2015

 

2014